Top A

Sehr geehrte Kundschaft

Der Schweizerische Bundesrat hat beschlossen, am 15. Juni die Schweizer Grenzen für alle Bürger der Europäischen Union und der assoziierten Schengen-Länder (Großbritannien, Norwegen, Liechtenstein, Island) zu öffnen. Wir sind glücklich über diese Entscheidung und freuen uns darauf, viele unserer internationalen Kunden wieder begrüßen zu dürfen und lang vermisste Gesichter zu sehen.

Mit den besten Grüssen – Bleiben Sie gesund!

Ihr Egger-Team


Dear customers,

The Swiss Federal Council has decided to open the swiss borders to all citizens from the European Union and associated Schengen countries (Great Britain, Norway, Liechtenstein, Iceland) on the 15th of June. We rejoice at this decision and we are looking forward to welcoming many of our internation customers and see long-missed faces.

Best regards - stay healthy!

Your Egger team


 

Geschichte

geschichte

 

Die Firma ist im Jahr 1940 von Adolf Egger gegründet worden. Er hat Blechblasinstrumente in allen Grössen, von der Trompete bis zur Tuba gebaut und sich damit einen Namen in der Region Basel gemacht. Im Jahr 1961 trat sein Sohn Rainer in seine Fussstapfen. Schon als Lehrling im elterlichen Betrieb war dieser davon fasziniert, die Funktionsweisen von Instrumenten zu erforschen. Immer dem „idealen“ Klang und den optimalen akustischen Eigenschaften eines Instruments nacheifernd, entwickelte er die Barocktrompeten und -posaunen, die sein Vater ab ca. 1965 als einer der Pioniere auf diesem Gebiet gebaut hatte, ständig weiter. Welten liegen zwischen den einfachen, der historischen Form nachempfundenen ersten Nachbauten und den heutigen. Heute sind auch die Anforderungen an ein historisches Instrument höchst professioneller Natur und je nach Einsatzbereich recht unterschiedlich. All diesen Anforderungen wird differenziert begegnet. Und so ist inzwischen auch das Angebotsspektrum in Bezug auf historische Blechblasinstrumente einzigartig umfangreich geworden.

Heute arbeitet in der Firma Egger ein Team von erfahrenen Fachkräften, die betont kundenorientiert Qualitätsarbeit leisten. Die Erfahrung, mit der heute bei Egger die Instrumente hergestellt werden, basiert auf unzähligen Experimenten mit verschiedenen Materialien, Mensuren und Arbeitstechniken. Aus der engen Zusammenarbeit mit erfahrenen Musikern und Akustikern, sowie den Studien an zahlreichen Originalinstrumenten aus Museen und Privatsammlungen resultiert die stetige Optimierungen der Nachbauten. All das so erworbene Wissen wird durch den Einsatz neuester computergestützter, akustischer Messvorrichtungen ergänzt, analysiert und verfeinert.

So fügt sich die im Jahre 2008 vollzogene Übernahme der modernen Trompetenproduktionslinie von Galileo schlüssig in die Firmenphilosophie und -geschichte ein. Sie umfasst die Fertigung der kompletten Palette von zeitgenössischen Perinet- und Drehventiltrompeten in allen gängigen Stimmungen. Durch die Integration von Galileo und den so entstandenen Synergien zweier sehr innovativer und qualitätsorientierter Philosophien, konzentriert sich nun an dem Standort ein noch umfangreicheres Knowhow in der Welt des Trompetenbaus. Sowohl die historischen Instrumente von Egger, als auch die Galileo Ventiltrompeten sind weltweit gleichermassen bei Solokünstlern, sowie Spitzenorchestern und -ensembles beliebt und begehrt.